Traumatherapie Blog

Traumatisierte Flüchtlingskinder brauchen Therapie

Traumatisierte Flüchtlingskinder brauchen Therapie
Durch Todesangst und Gewalt sind viele Flüchtlingskinder traumatisiert. Eine Psychotherapie ist entscheidend für ihre Zukunft. Die im Artikel erwähnten knapp 40.000 Asylanträge, die 2015 in der Schweiz gestellt worden, entsprechen einem Zehntel der 441.000 2015 in Deutschland gestellten Anträge und damit dem Verhältnis von 8 zu 80 Mio. Einwohnern in der Schweiz bzw. Deutschland.
Link: http://www.nzz.ch/nzzas/nzz-am-sonntag/fluechtlingskinder-verlorene-kind...

Mit Kindern sprechen- Fortbildung in Hamburg 10.09.2016

Eintägige Fortbildung für Fachkräfte aus der ambulanten und stationären Jugendhilfe, LehrerInnen, Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen

Das Gehirnmodell von Dan Siegel

Ein einfaches Gehirnmodell von Dan Siegel. Name it to tame it- Connect to redirect.
Hier das passende Video auf Youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=ZcDLzppD4Jc

Mit Kindern sprechen über terroristische Bedrohung

Zum Ende dieses ereignisreichen und bewegenden Jahres 2015 poste ich hier ein Video, das mich sehr berührt und gleichzeitig auch begeistert hat. Ein französischer Vater spricht mit seinem Sohn über die Ereignisse im November 2015 in Paris.

Familien unter traumatischem Stress- Workshop 20.11.2015

Ich freue mich, dass ich am 20.11.2015 spontan bei der Fachtagung „Menschenskinder- Entwicklungsbedingungen und Chancen in riskanten Welten“ der LAG der Erziehungsberatungsstellen für einen Kollegen einspringen konnte und einen Workshop halten darf.

Traumabedingte Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen werden häufig übersehen

Am 23.09. 2015 bin ich eingeladen im altehrwürdigen Klinikum Christophsbad in Göppingen einen Vortrag zum Thema "Familien unter traumatischem Stress" zu halten.

Urlaub und Trauma ;-)

Ob sich jemals jemand Gedanken über den Zusammenhang zwischen diesen beiden Themen gemacht hat?
Was wir bei vielen Patientinnen und Patienten beobachten können, ist, dass es ihnen sehr schwer fällt sich zu entspannen, einmal ganz loszulassen und schließlich dankbar zu sein, für das, was sie haben.
Insofern wünsche ich jedem/r der/die diese Zeilen hier liest von ganzem Herzen eine erholsame Urlaubszeit, gute Entspannung und verabschiede mich selbst froh und dankbar in den Urlaub (ohne Fachliteratur)!!!